49. CALVI IM REGEN, grau in grau…

Sonntag, 18. September. GERDI

GRAU IN GRAU: CALVI im REGEN…

Kap_revelata_vor_calvi

Am Samstag ankert neben uns wieder die kleine SY des Engländers aus Devon, 24 feet, die „Tankard“. Er kommt uns besuchen, weil er sich für das Flötenkonzert am Abend vorher in der stillen Bucht bedanken will. Ein Busfahrer( In Dublin), 1 Jahr arbeiten, 2 J. segeln. Ein erfrischender semmelblonder Abenteurer, 32 J. alt, fast wie Joachim…

 

Skipper_der_klGewitterhimmel_in_calvi

Nach einer ruhigen Nacht vor Anker mit einem traumhaften Blick auf den beleuchteten Burgberg fügen wir uns dem Wetterbericht, der Südwest-Wind der Stärke 8 ankündigt: Wir verlegen die EOS rüber in den Hafen. Man weist uns als kleines 10 m-Schiff in den vor der Burgmauer gelegenen Fischerhafen ein. Als Gerhard zur Capitainerie läuft, nähert sich wie eine Riesenwand die „Mega Express“-Fähre Corsica-Sardegna…nur der 2 m schmale Kai trennt uns von dem Monster!!! Ein Bootsnachbar ruft auf französisch „MADAME!!! Vite, vite!“ – und schon seh ich keinen Himmel mehr! Der Franzose hält mit beiden starken Armen den Bug vorne ab, ich hätte die dicke Mooringleine niemals dichter holen können…Eos wird heftig hoch- und niedergehoben. Am andern Hafenrand sammeln sich Passanten, äugen herüber, bangen mit mir um das Schiff. Die Fotos mögen zeigen, was für ein Riese so eine Fähre ist…

Mega-fhre_korsika-sardinien

Als die armdicken Festmacher-Taue an Land geworfen und um die mächtigen Poller genau vor unsrem Bug gelegt sind, kommt mein Skipper zurück…Eos liegt schräg schlingernd im Hafen, beim Abfahren fällt dem Fähremann sein Handy(„portable“ auf französisch) ins Hafenbecken…

Dieses Schauspiel haben wir nun 2 mal täglich…Und das Internet geht auch nicht in dem etwas vom Marinehafen fern gelegenen Fischerhafen…(Vor Anker war’s einwandfrei!)

Wir gehen zum SPAR, einkaufen, Brot, Milch, Tomaten, 2 escalopes de viande, Kekse, Butter, Camembert, Roquefort, Bier, Schinken…Am Bahnhof erfahren wir, daß der Zug nach Pont Lecce nur hin, nicht zurück fährt an 1 Tag !! Ein Apero im Café, teuer! 1/8 Wein 5 ??, das kl. Bier 4,50! Da essen wir heute am Schiff….

REGEN

Nun regnet es seit 5 Stunden, seit 15 Uhr. richtig dunkel ist es, tief hängen die Wolken über dem grandiosen Gebirge hinter Calvi, der Stadt mit der stolzen Festung auf dem Hügel…

Gerdis_aquarell
Ich malte gestern mein 1. Aquarell dieses Segeltörns, in aufkommender Abschiedsstimmung…
Es ist wie immer, ich male nur, wenn ich irgendwie Abschied nehme, das war damals vor 31 Jahren so, als ich mit Gerhard, den ich erst 6 Wochen kannte, diese Insel umsegelte, in Locarno/Monti nach dem 1. Urlaub ohne Kinder –  in der kleinen „Pensione Olanda“, in Dimitrios beim 1. Land-Urlaub in Griechenland, beim Abschied von Nürnberg 1980…Das gemalte Bild zeigt nun diese Hügelburganlage; es hängt seit heute im Salon der EOS! Wir werden mal ein Foto machen gelegentlich, beim Frühstück.
Gewaltig gebärdete sich stundenlang ein Gewitter, mit Blitzen über’m Meer, taghell vor finsteren Regenwolken, Donnerschläge, die ich wie Vibrationen körperlich fühlte, als ich mich im fast nachtdunklen Schiff zur Siesta hinlegte und das Knie an der Mahagoniwand lehnte im Vorschiff…
Eine griechische Charteryacht läuft ein, die Fock zerfetzt…Draußen stürmt es…

 


Nass_die_fassaden_im_regen
Die Fassaden, eh schon marode und kalkrieselnd, waren im Nu patschnaß und dunkel verfärbt, dann 2x Stromausfall, die Bewohner hielten die offenen Sonnenschirme fest, die das Naßregnen der wohl nicht dichten Balkonklapptüren verhindern sollten… Die Palmen sch&uum
l;ttelten sich im Wind, tropfnaß die Wedel, die Touristen mit Kaputzenjacken, drunter Shorts, Windjacken, Regenschirme…ein un-gewohntes Bild! Wir sitzen im Schiff und hören eine Klassik-CD, die „ELISE“ von Beethoven, und ich nehme mit der CANON als Erinnerung  Regenguß und Klaviermusik auf als V
ideo 🙂 !

Wir sitzen im Schiff, draußen plätschert der Regen…

Noch 9 Tage bis zum Flug ab Nizza. Am Dienstag wollten wir an die Festlandküste segeln…hoffen wir, daß der hohe Seegang nachläßt, leider kommt dann wohl der Wind aus Nord, auf die Nase der EOS….


Nocturne_magnifique

 

 

Ein Kommentar zu „49. CALVI IM REGEN, grau in grau…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s