70. Zwei liebe Emails zu unserem Törn-Blog

Liebe Mittelmeer-Segler,

was für eine schöne Zeit, die frei ist von „dätsch m´r net“ und „wir sottat no“ die ihr nun schon lange erleben könnt.

Frei von den Berichten in Zeitung und TV, die nicht immer nur Gutes verkünden. Frei um die Seele baumeln zu lassen und die Segel in den Wind zu stellen……. E.M.

Liebe Gerdi! Lieber Gerhard!
Das Ende eines Sommers…
Ihr hattet einen unglaublichen Törn – wieder einmal! – nachdem schon die Sache mit dem neuen Teakdeck so spannend war!….und es ging ja grad so weiter!
Unglaublich oft hattet ihr Starkwind und Unbill – Wassereinbruch und was weiß-ich-nicht-noch-alles (was ihr uns vielleicht auch gar nicht verraten habt)!!!!aber auch dieses Mal seid ihr unbeschadet durchgekommen! Chapeau – ihr beide seid wirklich Meister im „Durchkommen“! 2 zähe und unbeirrbare Menschen!
Nun werdet ihr euch schon SEHR auf die erste Begegnung mit eurem Enkelchen freuen!!?
Ich wünsch euch beiden ein gutes nach-Hause-kommen! genießt den nun schon deutlich sicht – und fühlbaren Jahreszeitenwechsel. Es ist wunderschön bei uns, mit klaren Nächten, schon buntem Laub und Herbstwind! Ich trage frühmorgens nun schon Handschuhe und Mütze, wenn ich mit unserem Hund raus gehe und morgen werde ich die viieeelen Blumenzwiebeln in die Erde bringen, damit es recht bunt wird nächstes Frühjahr in meinem Garten.

Vielen Dank euch beiden für die unglaublich schönen Bilder und interessanten und spannenden Berichte! Danke daß ich teilhaben durfte an eurem Abenteuer und auch ganz privatem Geschehen, danke für euer Vertrauen! Alles Liebe! und guten Rückflug!!!!! Eure …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s