60. Mit Hubert und Chris westwärts

Kalt sind die Nächte, heute 1° C nachts. Tagsüber weht ein steifer Nordwind. Gut, dass wir in Baume-les-Dames und jetzt in Isle-sur-le-Doubs Stromanschluss haben. Da spendet unser Heizlüfter angenehme Wärme. Eigentlich ist die Saison abgeschlossen, aber Monsieur „Maître de Canal“ sah unsere Bemühungen an Elektrizität zu gelangen und öffnete den Schaltkasten. Bei einem Glas Wein erfuhren wir einiges über die Geschichte dieses Wasserweges und noch mehr.

Graureiher

 

Wir verlassen dann die schöne schleifenreiche, hügelige Gegend. Wie am Main oder an der oberen Donau.

 

Der_kanal

2 Kommentare zu „60. Mit Hubert und Chris westwärts

  1. Brrr…sooo kalt. Da hatten wir 2 es 2009 und 2010 am 7.November doch noch bedeutend wärmer, wenn es auch in Strömen geregnet hat am Peloponnes und in Preveza…Zieht euch warm an. Am See hat es auch Frost und früh ist alles rauhreifweiß…Gerdi

  2. Hi Gerhard!Du hast wieder sooooo schöne Bilder gemacht! Einfach herrlich! und die "blonden" Kühe sind ja immer noch am Ufer!!!! Auch wir denken immer wieder an die schöne Flussfahrt vom letzten Jahr……Weiterhin gute Fahrt und immer ne Handbreit Wasser unter’m Kiel!!!! Komm gut nach Hause!Liebe Grüße Vroni u Micha

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s