Der Pegel stresst : ein Tag mit Binnenfrachter MARTINA

 

Das mit dem Pegel ist bei Niedrigwasser so eine Sache: EOS braucht 1,5m Wassertiefe. Die Berufsschiffahrt fährt derzeit mit einer „Abladetiefe“ (so nennt sich deren Tiefgang)  von 1,5m. Sie dürfen also nur „teil-beladen“ von Deggendorf nach Straubing und umgekehrt fahren.

Da stellt sich die Frage: Sollen wir fahren oder auf Regen und höheren Wasserstand warten? Das könnte Wochen dauern. Von Regensburg nach Straubing ist das gar kein Problem, aber danach ist die Donau nicht reguliert und hat ihren natürlichen Wasserstand, aber mit höherer Geschwindigkeit.  Die garantierte Wassertiefe, auf die die Donau ausgebaggert ist, beträgt 2 Meter. Die ist derzeit unterschritten. Angefunkte, bergauf fahrende Kapitäne meinen : „Es geht mit eurem 1,5m Tiefgang“….

Straubings Stadthafen können wir nicht anlaufen, zu flach. Unser Nachtquartier in der Nähe, der Industriehafen lädt mit 8m hohen Spundwänden, dem Krach und den technischen Gebilden auch nicht gerade zu längerem Verweilen ein. Also starten wir in aller Früh, fragen einen Talfahrer nach seiner Abladetiefe und folgen diesem Binnenfrachter MARTINA  in dessen Kielwasser. Eine Kurve nach der anderen, das Echolot zeigt zwischen 1,0 und 0,0 Meter an. Jedesmal, wenn der Strom seine Richtung wechselt, tendiert die Tiefe beängstigend nach unten und endet immer wieder bei 0,00 m. Bei Deggendorf führt der Inn Wasser zu, dann verbessert sich die Wassertiefe ein wenig und die Strömung steigt. Zeitweise fahren wir mit 16 km/h– am See nur max.10 kmh. Immer wenn die Stromkarte eine Flachstelle markiert, verringert die MARTINA die Geschwindigkeit und wir auch. Aufreibende, nervige 30km.

Jetzt aber, im Hafen des Passauer Sportclubs in Sichtweite der Schleuse Kachlet, werden wir sehr freundlich aufgenommen. Das bei weitem schwierigste Stück der Donau -und das bei Niedrigwasser -haben wir hinter uns. Nach Passau erhält der Strom mehr als die doppelte Wassermenge und dann, so sagen die Flusskapitäne, gibt es keine Probleme mehr mit dem Tiefgang.

Heute gefahren: 69km,  seit Start insgesamt 200km.

Hier alle Bilder

Hat schon mal eine SMCF Fahne auf der Donau gewehtSchön hier!Durchden rechten, kleinen Bogen schob sich EOSMARTINA

 

Bild

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s