11. Mit neuem Motorklang unterwegs

Gestern abend habe ich noch die fertigen 4 Wasserauslässe vom Schlosser abgeholt. Sie seien jetzt fertig, hat er gemailt. Die erste Ausgabe, gefertigt von seinem wohl noch unerfahrenen Mitarbeiter war nicht gelungen. „Nein, das kann ich Ihnen nicht anbieten, das lässt meine Ehre nicht zu“, sagte er vorgestern. Jetzt sind sie wunderbar glänzend und sauber geworden.

Die feine Schlosserarbeit

Anderntags verlassen wir unsere schöne „Heimatbucht“ der letzten 2 Ankerwochen. Nach 2 Seemeilen setzen wir Segel, erfreut, weil der Motor mit einem neuen, viel weicherem Klang arbeitet. Wenn ich die Verkleidung abnehme, kann ich keinen Fehler erkennen. Die Segel nehmen wir erst wieder in der Zielbucht  Bozok Bükü weg. Guten Wind hatten wir, auch wenn wir fast bis zur griechischen Nachbarinsel Simi kreuzen mussten. 2 Seemeilen mit Motor und 16 Seemeilen unter Segel.

Zum ersten mal wieder mit Segeln unterwegs

Bozok Büki gefällt uns. Letzten Herbst trafen wir hier Jan und seine Freunde auf deren Gulet- Tour. „Winker“ von 2 Restaurants in dieser sonst einsamen Bucht winken mit großen Flaggen die ankommenden Yachten zu ihnen. Heute ziehen wir aber (wie meist) das Ankern vor.

Bozuk Büki, das erste Segelziel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s