14 Überraschende Wanderung.

Unser Motor verliert nun kein Kühlwasser mehr. Den Kühlwasserschlauch gabs in der LKW-Werkstatt. Die Netsel Marina in Marmaris erinnert an einen Backofen zu hohen Preisen (44€/Nacht). Sie bietet dafür alles, was der verwöhnte 45 Fuß- Yachti so braucht. Also flüchten wir mit gerefften Segeln. Während draußen ein laues Lüftchen weht, fegen hier Böen von den Bergen. Nochmal ankern wir in Kumlu Bükü. Das wilde Tal fasziniert und viel Platz haben wir auch. Wir wollen anderntags eine Wanderung zu dem Dorf über der senkrechten Schluchtwand machen. Vor 7 Uhr brechen wir nach einer Tasse Neskaffee auf, um der Tageshitze zuvor zu kommen. Die Straße windet sich gemächlich hoch. Morgendliche Stille. Das Dorf entpuppt sich als Hotel! Einzelne kleine Häuschen verteilen sich großzügig und doch einfühlsam über den steilen Hügel. An der Bar mit überwältigendem Tiefblick treffen wir die ersten Mitarbeiterinnen und genießen frischen Mandarinensaft. Unter uns die senkrechten Schluchtenwände, 200 m tief. Im vornehmen Dionysos- Hotel Das Resort für den wohlhabenden Kletterer, der seine Routen selbst suchen (und auch benamen) kann. Ob sich schon solche Leute hierher verirrt haben? Die freundliche Mitarbeiterin muss jetzt um 8 Uhr ihre Rezeption öffnen und gehen. Ich möchte noch schnell zahlen. Aber das Mädchen winkt ab: Ein Geschenk des Hauses. Genuss mit Schluchten- Blick Das GPS zeigt einen Pfad ins Tal. Den peilen wir an und er führt uns angenehm schattig fast alpenähnlich zur Straße und direkt vor den auffälligen Hügel, auf dem in historischen Zeiten der Ort Amos stand. Stabile Mauerreste, ein Theater ganz ober und nochmal ein beeindruckender Tiefblick auf unsere Ankerbucht und in der Ferne die Stadt Marmaris.  Das Theater Obwohl Gulets, AusflugDer winzige Punkt in der Mitte ist die EOSsschiffe und Yachten in die Bucht einfallen, bleiben wir. Gerdi sorgt sich um die Küche und ich baue eine elektrische Brause an. Mentha, Kaffee, eine Melone machen den Nachmittag angenehm. Die Ausflugsboote brechen wieder auf und die Bucht gehört den paar Seglern. Es ist genügend Platz für alle da.

Hier seht Ihr die Segelkurse:Klick

…und hier alle Bilder:Klick

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s