37. Messina

Gerdi am 27.Juni:

Aber: Seht euch die Bilder an, ich füge sie erst am 2. Juli ein, Internet am Anker ging nicht. Am Ende dieses Blog-Artikels.

Blauer Himmel, blaues Meer, weiße Schaumkronen. Der Hafenmeister wirft mir 2 frische Croissants zu, als ich um 9 die Vorleinen löse in Reggio Calabria. Ölhose, Lifebelt- und schon segeln wir die 8 sm in einem Haken weiter, erst die Küste hoch, gegen den Wind motoren, dann 90° zur bb-Seite abfallen, Fock und Großsegel mit halbem Wind segeln -quer über die Str. v. Messina, zwischen Containerschiffen, Fähren, Kreuzfahrtschiff und Schnellboot Ustica. Nach knapp 3 Stunden sind wir drüben und legen längsseits am Kai in Messina an. Schaukelig!!!60€ p.Nacht. 8 Fender und 5 Leinen sichern unsere schwimmende Wohnung gegen das wilde Auf- und Nieder. Nach dem allerletzten Ouzo und den 2 Croissants gehn wir einkaufen.

IMG_1016

Am Nachmittag brist es auf, die kabbeligen schnellen Wellen deuten auf schnellen Strom hin, der Current der Stretto della Messina…. Mich fegt es fast vom Ponton, denn die Wellen spülen voll drüber, als ich vom Duschen komme.

Beim Stadtbummel gefallen mir die schattigen Alleen, wie in Budapest und Belgrad bei unsrer Donau-Reise mit der EOS. Aber es gibt auch die in die Stadtmauer hineingebauten Notwohnungen… und übervolle Müllcontainer in Schmuddelecken. Heute aber ist Hochstimmung: Italien gewinnt das Europa-Spiel gegen Spanien 2:0. Vor dem Theater edel gekleidete Gäste…

Beim Stadtbummel gefallen mir v.a. die Alleen, wie die Champs Élyssées oder Unter den Linden…, wie Budapest und Belgrad, schattenspendende hohe Bäume, auch in den Wohnstraßen. Die Boutiquen extra-vagant, die Lokale immer leer vor 21 Uhr… Aber heute ist Hochspannung: Italien gegen Spanien, und dann hopt und schreit es überall: 2:0 siegt Italien beim Europa-Cup. Am Samstag geht’s gegen Deutschland.

IMG_1032

Als es dunkel wird, kehren wir ein im edlen Hafenrestaurant, fein, Slow Food. Ich wähle Spirelli+Pulpo-Ragout, Gerhard Schwertfisch-Röllchen. Das Bier kostet 8€ pro Tulpenglas, aber das haben wir dank LegaNavale-Rabatt schon gespart. Das Dessert ist exquisit für Auge und Gaumen: Cassata mit frisch gebackener Waffel und Sizilianische Limone-Käse-Torte, als Mäusle dekoriert:

 

 

IMG_1041
leckere knusprige Waffelblätter…

Morgen früh geht’s weiter, auf der Straße zw. Messina und Kalabrien. Wir sehen schon den Riesenmast, nachts blinkt er mit vielen roten Lichtern, wie ein Wäschter steht er an der Meerenge. Ab 11 setzt der mächtige Strom mit 5 kn oder schneller in unserer Richtung: nordwärts. Wir werden uns dem Strudel der Charybdis stellen und hoffen, auch an Scilla wohlbehalten vorbei zu segeln. Schon leuchten die nicht allzu fernen Lichter von Palmi, das hoch oben am Hügel liegt, drüben an der Gegenküste. Da waren wir schon 2011, im damals nagelneuen kl. Hafen der Taucherfamilie und Öko-Azienda Trachini! Wär schön, wenn wir nochmal so delikat dort oben im Olivenhain speisen könnten. Ob sie sich an die EOS erinnern??

ZumSchluß noch was Originelles: der Prospekt von Messina ist spiegelverkehrt gedruckt, auch die lateinische Zeile auf dem Wahrzeichen des Hafens:

Wer kann Lateinisch?

IMG_1042

 

Vos et ipsam civitatem benedicimus…-??? begnadete Bürger?

Hier Ghs Album + Text: Klick

Seht euch die Bilder an, ich füge sie erst am 2. Juli ein, Internet am Anker ging nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s