Dienstag, 16.Juni: auf nach Sardinien!!!

Um 8 Uhr Ablegen. Raus aus der Enge der Felsenkluft. Frühstück auf See im Licht des Morgens, „Sonne 7“, Sommerzeit 8. Gerhard hat den Böll fertig gelesen und wirft ihn über Bord, ein Zeremoniell mit Fotodokumentation. Als Ausgleich in Sachen Umweltschutz produziert unsere Solarzelle am Heck eifrig Strom. 2 Reffs in Groß und Genua, aber wir sind um 12 Uhr in Sardiniens Urlaubsparadies: Bucht Pto Puddo neben Isola Cavalli. Endlose fast leere Sandstrände. Fare niente. Uuuuurlaub. Ich dekoriere auf grünen Salatblättern in Zitrone eingelegte Sardinen mit Oliven, Melonenschnitze als Nachtisch und Menta, Pfefferminzsirup + Wasser aus dem Mini-Kühlschrank.Gerhard rudert mit der „Maroni“, unserem 2,40 m kleinen Mahagoniboot (Banana-Klappboot Eigenbau) Richtung Sandstrand zu einem Flüsschen landeinwärts, Natur pur, Schilf, Wasserschlangen, Libellen, vollkommene Stille außer Vogelgezwitscher.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s