Orgelkraft und Steinhandwerk

 

2014-07-07 17.49.16 2014-07-07 17.47.34 2014-07-07 17.46.56 2014-07-07 17.45.33 2014-07-07 17.46.08

 

Budapest, Montag 17 Uhr, St Stephen’s Basilica:

Ich besuche das Orgelkonzert in diesem prunkvollen und so angenehm kühlen „Gotteshaus“. Der Organist zeigt, was die Orgel (auch an Lautstärke) kann und die Sopranistin leistet ihren stimmgewaltigen Beitrag. Wunderbar, wie eine Stimme diesen großen Raum füllen kann: Aber der Organist? Wird er nicht auf Dauer taub?

Was macht man, wenn man der Musik lauscht? Ich sehe auf den Boden: Kunstvolle geometrische Figuren, passgenau eingefügt und fein poliert. Eine handwerkliche (stille) Meisterleistung, ebenso wie Orgelspiel und Gesang.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s