Wieder unterwegs

Nachdem der Wind auf 7 runterging holten wir um sieben Uhr beide Anker hoch und liefen am 8. Starkwindtag in Ermoupolis aus. Vorhergesagte 7-8 bft erwarteten uns draußen und weißgischtige hohe lange Wellen. Die Insel Syros im Heck warf sich die Eos mutig hinein. Zwei Reffs im Groß. Ein kleines Dreieck Fock lief sie mit halbem Wind unter Sturmgeheul hinein. Die Böen wohl 8! 80km/h von der Seite, starke Krängung. Wellen über. Wir im vollen Ölzeug, Schwimmweste, Lifebelt, Südwester, Gummistiefel.Nach 4 Stunden Kurs Ost, 18 Seemeilen Anker ab in einsamer türkisleuchtender Bucht. Gerhard paddelt gegen den Wind (!!) und bindet eine Landleine um einen Felsen. 8 bft sind nicht zu unterschätzen. Und jetzt koch ich Linsensuppe. Die Linsen von Lefkas sind berühmt. Ein Ouzo – und einen Schluck für Rasmus, den Windgott.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s